Twitter

Publikationen

Presse/News

Jahr 2022

07.2022:
Kinder und Jugendliche in Deutschland finden Putin „richtig blöd“. Selenskyj ist der Held der 17- bis 19-jährigen Jungs.

43% der Kinder und Jugendlichen in Deutschland nennen spontan Wladimir Putin auf die Frage, wen sie „zurzeit gar nicht mögen bzw. richtig blöd“ finden. Damit ist der russische Präsident für sie der mit Abstand unsympathischste Prominente.

Dies ist ein Ergebnis der aktuellen, jährlich durchgeführten repräsentativen Studie Trend Tracking Kids® 2022 des Meinungsforschungsinstituts iconkids & youth, für die mittels persönlicher Interviews im März und April 2022 insgesamt 1465 6- bis 19-Jährige befragt wurden.

Platz 2 auf der Hater-Liste belegt Heidi Klum mit 7% Nennungen. Auf Platz 3 befindet sich Donald Trump, den 5% ‚wack‘, d.h. mies, finden.

Und wer ist am beliebtesten, wen finden die Kids „zur Zeit richtig gut“?

Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine wirkt sich auch auf die Positiv-Liste aus: Bei den männlichen Jugendlichen im Alter von 17 bis 19 Jahren wird die Rangfolge von dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (6%) angeführt. Auf den nächsten beiden Plätzen folgen mit der gleichen Prozentzahl die Klitschko-Brüder und der Social Media-Streamer Gronkh.

Bei den gleichaltrigen Mädchen liegt Annalena Baerbock mit 8% hinter Heidi Klum (14%) und Billie Eilish (11%) auf dem 3. Platz – noch vor Greta Thunberg (5%).

„Die Ergebnisse der Studie belegen, dass sich Kinder und Jugendliche für Politik interessieren – wenn es sie betrifft und emotional berührt. Und der archaische Kampf von aus ihrer Sicht Gut gegen Böse berührt in hohem Maße emotional,“ meint dazu Ingo Barlovic, Geschäftsführer von iconkids & youth. „Dazu gibt es neuerdings Politiker, die Klartext reden und sich nicht in Floskeln verlieren. Dies wird von jungen Menschen geschätzt.“

Über alle 6- bis 19-Jährigen ist Sängerin Billie Eilish an der Spitze der Beliebtheitsliste, die von 6% aller Befragten spontan genannt wurde. Ihre Songs und Authentizität werden bergüßt. Lena Mayer-Landrut folgt mit 5% auf dem 2. Platz, ihr Ehemann Mark Foster und Heidi Klum teilen sich mit jeweils 4% den 3. Platz. Damit gelingt es der Top Model-Mama, sowohl bei der Negativ- als auch bei der Positiv-Liste vorne mit dabei zu sein. Sie polarisiert deutlich.

Jungen und Mädchen ticken sehr unterschiedlich. Bei den 6- bis 19-jährigen Jungs führen mit Manuel Neuer (8% Nennungen), Thomas Müller (7%) und Christiano Ronaldo (5%) drei Fußballer.

Bei den Mädchen gewinnt Billie Eilish (10%), Klum (9%) und Lena Meyer-Landrut (9%) belegen die darauffolgenden Plätze.

Die Mehrheit der Kinder und Jugendlichen sind lustvolle Fleischesser und nur 5% Vegetarier

Nur 5% der Kinder und Jugendlichen ernähren sich vegetarisch. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen, im März und April 2022 durchgeführten repräsentativen Studie, für die das Münchner Meinungsforschungsinstitut iconkids & youth mittels persönlicher Interviews insgesamt 1472 6-bis 19-Jährige in Deutschland zu Hause befragt hat.

Weitere 3% essen zwar kein Fleisch, dafür aber Fisch, die Pescetarier. Flexitarier sind mit 29% fast ein Drittel der Kinder und Jugendlichen. Unter diesem Begriff zusammengefasst werden Befragte, die „Fleisch, Wurst oder Schinken selten essen“ (11%) und welche, die den Fleischkonsum reduzieren möchten (18%).

Dagegen sehen sich mit 63% fast 2/3 aller befragten Kinder und Jugendlichen als Fleischliebhaber. Sie „essen gerne Fleisch, Wurst oder Schinken“ und haben „nicht vor, in Zukunft weniger davon zu essen.“

Allerdings zeigen sich deutliche Unterschiede bzgl. Geschlecht und Alter. Vegetarismus kommt deutlich häufiger bei Mädchen vor: 9% geben an, sie würden sich vegetarisch ernähren, aber nur 2% der Jungen. Es gibt damit über viermal so viele Mädchen, die auf Fleisch und Fisch verzichten, wie Jungen.

Bzgl. des Alters gilt: Während nur 3% der 6- bis 12-Jährigen Vegetarier sind, liegt der Anteil bei den 13- bis 19-Jährigen bei 8%.

Dementsprechend gibt es die meisten Vegetarier bei den 13- bis 19-Jährigen Mädchen: Jedes Siebte (14%) von ihnen isst kein Fleisch und keinen Fisch.

Und wie viele Kinder und Jugendliche ernähren sich vegan, verzichten vollständig auf tierische Produkte? Lediglich 1%. (Sie sind in den Vegetarier-Zahlen bereits enthalten.)

Warum bevorzugen die Vegetarier unter den Kinder und Jugendlichen die fleischlose Ernährung?

Die Gründe sind vielfältig: 55% von ihnen geben an, es ginge ihnen um das Tierwohl, weil Tiere nicht gut gehalten werden. 54% tun die Tiere grundsätzlich leid, 52% denken an die Umwelt, der die Massentierhaltung schadet. 35% haben ein schlechtes Gewissen, wenn Sie Tiere essen müssten, während es 28% einfach nicht schmeckt. Für weitere 27% steht die eigene Gesundheit im Fokus und für 24% ist klar: „Für mich soll kein Tier sterben“.

„Der Anteil der Vegetarier unter Kindern und Jugendlichen ist weniger als die Hälfte des Anteils der Vegetarier in der Gesamtbevölkerung. Dies ist dem Alltagsablauf in den meisten Haushalten geschuldet: Da häufig zumindest ein Haushaltsmitglied Fleisch isst, erscheint es als zu aufwändig, unterschiedlich zu kochen. Das Kind wird deshalb von den Eltern nur selten aktiv an die vegetarische Ernährung herangeführt“, meint dazu Ingo Barlovic, Geschäftsführer von iconkids & youth.

 

In %

Befragte:

Total

1472

Jungen

757

Mädchen

715

6-12 Jahre

721

13-19 Jahre

751

Kind ist Vegetarier, verzichtet auf Fleisch, Wurst, Schinken oder Fisch* 5 2 9 3 8
Kind ist Pescetarier, verzichtet auf Fleisch, Wurst oder Schinken, isst aber Fisch 3 2 5 2 4
Kind isst nur selten Fleisch 11 7 14 11 10
Kind isst Fleisch, will aber in Zukunft weniger davon essen 18 16 20 14 22
Kind isst gerne Fleisch, Wurst oder Schinken, hat nicht vor, in Zukunft weniger davon zu essen 63 73 52 70 55

 

06.2022:
Studie Trend Tracking Kids® 2022
AB SOFORT zum Early Bird-Preis bestellbar

Die diesjährige Ausgabe unsere Studie Trend Tracking Kids® 2022 ist fertig gestellt und zum Preis von 495,- Euro (zzgl. Mwst.) bestellbar.

Die Studie Trend Tracking Kids® 2022 bildet die aktuellen Trends und Top-Themen im Kinder- und Jugendmarkt auf repräsentativer Basis ab und bietet einen umfassenden und einzigartigen Einblick in die Lebenswelt junger Zielgruppen:

  • Repräsentativ: Die Studie basiert auf 1.472 persönlichen Interviews mit Kindern und Jugendlichen und ist repräsentativ für eine Grundgesamtheit von 10,5 Millionen  Personen im Alter von 6 bis 19 Jahren.
    Ausgewählte Themenbereiche wurden zudem auch wieder für die Grundgesamtheit der 2,4 Millionen 3- bis 5-Jährigen erhoben (Befragung von n = 362 Müttern)
  • Detailliert: Die direkte Gegenüberstellung der verschiedenen Altersgruppen bzw. von Jungen und Mädchen erlaubt das fundierte Einsteigen auch in Teilzielgruppen des Kinder- und Jugendmarktes.
  • Authentisch: Die offene Abfrage der Top-of-Mind Favoriten enthüllt, was wirklich im Fokus der Zielgruppe steht.
  • Up-to-date: Trend Tracking Kids® wird jedes Jahr neu durchgeführt und Trend-Charts veranschaulichen die Entwicklungen von Jahr zu Jahr.
  • Unique: Keine andere Studie deckt eine ähnliche Bandbreite an Inhalten und Themen in vergleichbarer methodischer Qualität ab.

Die Themen:

  • Spielzeug (3-5 Jahre und 6-12 Jahre): Lieblingsspielzeug
  • Stars: Lieblingsstars, Lieblingsmusiker, Lieblings-YouTuber/-Influencer, unbeliebteste Personen
  • Marken: Lieblingsmarken in verschiedenen High Interest Produktbereichen
  • Werbung: Lieblingswerbung
  • Freizeitverhalten
  • Taschengeld: Einnahmen und Ausgaben
  • Elektronische Geräte: Verfügbarkeit, Präferenz, detailliertes Nutzungsverhalten
  • Bewegtbild allgemein: Nutzung von Bewegtbild-Anbietern
  • Bewegtbild-Content: Lieblingsmedienangebot, Lieblings-TV-Sender, Lieblingssendungen
  • YouTube und TikTok: Genutzte Arten von Videos
  • Internet: Zugang, Nutzung, Devices, Lieblingscontent (Website/App), App Nutzung
  • Social Media: Nutzung der verschiedenen Social Media, genutzte Plattformen um Influencern zu folgen
  • Zeitschriften: Nutzung und Lieblingstitel
  • Nutzung anderer Medien: Podcasts, Radio, Bücher, Hörspiele, Musik, Zeitungen
  • Smartphone: Zugang, Besitz, Marke des Gerätes, Nutzungsverhalten
  • Tablets: Zugang, Besitz und Nutzungsverhalten
  • Elektronisches Gaming: Genutztes Device für Gaming, Lieblingsspiele

Gerne stellen wir Ihrem Team die Ergebnisse des TREND TRACKING KIDS® auch ausführlich in einem auf Ihre Bedürfnisse und Themen angepassten, exklusiven Zoom Webinar vor (nur in Kombination mit dem Erwerb der Studie):

    • Länge 60 Minuten: EUR 750,-
    • Länge 120 Minuten: EUR 1000,-

 

>> Bestellung Studie