Twitter

Publikationen

Presse/News

Jahr 2019

09.2019:
Kinder in Deutschland gehen gerne zur Schule, fordern mehr Mitbestimmung, eine bessere Gebäude-Ausstattung und späteren Unterrichtsbeginn

Ergebnisse der Exklusivbefragung und Programmangebote zum KiKA-Themenschwerpunkt 2019 „Respekt für meine Rechte! Schule leben!“
Kinder in Deutschland gehen gerne zur Schule, fordern mehr Mitbestimmung, eine bessere Gebäude-Ausstattung und späteren Unterrichtsbeginn

 Berlin, 6. September 2019 – Die Programmgeschäftsführerin des Kinderkanals von ARD und ZDF, Dr. Astrid Plenk, stellte im heutigen Pressegespräch an einer Berliner Grundschule zusammen mit Silke Hillesheim, Geschäftsführerin der Koordination des ARD-Tages- und Familienprogramm, und Michael Stumpf, ZDF-Hauptredaktionsleiter „Kinder und Jugend“, die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von Schüler*innen und die daraus abgeleiteten Programme für den KiKA-Themenschwerpunkt vor. „Respekt für meine Rechte! Schule leben!“ wird als nächstes großes Highlight nach der KiKA-Monatsmarkführerschaft mit 18 % im August vom 9. bis 27. September 2019 präsentiert.*

„Eine zentrale und wichtige Erkenntnis ist, Kinder gehen gerne zur Schule! Sie begreifen Schule als einen Ort für soziale Begegnungen, sie freuen sich auf Freund*innen, Schulkamerad*innen und Lehrer*innen“, so Dr. Astrid Plenk, „Das bedeutet aber auch, dass sie sich dort wohlfühlen möchten und einbringen wollen. Und das ist leider nicht immer der Fall. Ob Gebäude- oder Ausstattungsmängel, fehlende Mitwirkungsangebote oder zu früher Schulbeginn: Schule darf sich nach der Meinung der Kinder in diesen Bereichen verändern, um ein Ort zu bleiben, an dem man lange motiviert lernt und lebt.“

Hohe Zufriedenheit der Kinder

Tatsächlich sagen 80 % der Erst- bis Sechstklässler*innen, dass sie „gerne“ bzw. „sehr gerne“ zur Schule gehen. Besonders freuen sie sich auf Freund*innen (96 %) und den Unterricht (75 %). Mit steigender Klassenstufe sinken die Zufriedenheitswerte von rund 90 % in der 1. und 2. Klasse auf durchschnittlich 73 % in der 5. und 6. Klasse. 5 % der Kinder gehen allerdings „nicht gerne“ oder „überhaupt nicht gerne“ zur Schule. Die höchste Zufriedenheit zeigt sich in Bremen, Thüringen und dem Saarland, die geringste in Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt.

 Wunsch nach MitspracheKinder wünschen sich mehr Beteiligungsmöglichkeiten und Mitspracherechte in der Schule, zum Beispiel bei der Klassensprecher*innen-Wahl (94 %), der Gestaltung des Klassenraums (90 %) oder wofür das Geld der Klassenkasse verwendet werden soll (86 %). 65 % der Kinder möchten bei der Gestaltung des Unterrichts mitreden dürfen.

Wunsch nach späterem UnterrichtsbeginnDie Kinder wurden gefragt, wann ihrer Meinung nach der Unterricht beginnen soll: 98 % der Erst- bis Sechstklässler*innen gaben eine konkrete Uhrzeit an. Ihre durchschnittliche Wunschuhrzeit für den Unterrichtsbeginn ist 8:40 Uhr.

Wunsch nach besserer Ausstattung der Schulen und Schulhöfe
Auf die Frage: „Was könnte man an deiner Schule besser machen?“ antworteten mehr als zwei Drittel (68 %) der Kinder, sie wünschen sich eine „schönere“ Ausstattung ihrer Schule, einen attraktiveren Pausenhof mit Spielmöglichkeiten, „bessere“ Klassenräume und renovierte Toiletten.

Bundesweite Exklusivbefragung

In einer Feldzeit von 21. Februar bis zum 29. März 2019 wurden 1.296 Erst- bis Sechstklässler*innen zu ihrem Schulalltag befragt. Durchgeführt hat diese repräsentative Exklusivbefragung das Marktforschungsinstitut „iconkids & youth“ im Auftrag von KiKA. 373 geschulte Interviewer*innen befragten die Kinder anhand eines standardisierten Fragebogens.

KiKA-Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! Schule leben!“ vom 9. bis 27. September 2019

Die Ergebnisse der Exklusivbefragung zur Zufriedenheit der Kinder an ihren Schulen wurden Basis der Programmarbeit für Angebote wie „Die Kamerahelden – Deine Schule, deine Fotos“ (ZDF), „KiKA LIVE Pausengames“ (KiKA) und „Starke Kinder – Starke Klasse“ (ZDF). Neben den Redaktionen bekannter Wissensformate wie „Wissen macht Ah!“ (WDR), „logo! extra“ (ZDF), „PUR+“ (ZDF) und „Timster“ (KiKA), nutzen auch „KUMMERKASTEN“, „ERDE AN ZUKUNFT“ (beide KiKA), „neuneinhalb – Deine Reporter“, „Die Sendung mit dem Elefanten“ (beide WDR) sowie „Tigerenten Club“ (SWR) die Ergebnisse der Exklusivbefragung für die eigene Arbeit. In mehr als 20 Magazinen, Dokumentation, Shows, Serien und Filmen beleuchten die Programmmacher*innen den Schulalltag der Kinder im September – zu sehen linear bei KiKA, in der Mediathek-App „KiKA-Player“ und auf kika.de.

Medienpädagogisches Zusatzmaterial

Die Redaktionen von ARD, ZDF und KiKA haben medienpädagogisches Begleitmaterial entwickelt, das zusammen mit den jeweiligen Sendungen auf erwachsene.kika.de zum Abruf bereit steht. Die Arbeitsblätter und zahlreichen Hintergrundinformationen bieten Schüler*innen, Lehrkräften und Eltern die Möglichkeit, die Programminhalte im Unterricht oder zu Hause zu vertiefen.

Für Journalist*innen sind zusätzliche Informationen, Grafiken, Bilder zur Exklusivbefragung sowie Texte und Ansichtsmaterial zum KiKA-Themenschwerpunkt in der KiKA-Presselounge auf kika-presse.de zu finden.

* Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK, DAP, Nielsen, ANKORDATA; videoSCOPE, 03.09.2019 DAP, Marktstandard: TV, endg. gew. Daten (bis 29.08.2019)

>> Zu den Befragungsergebnissen

Schoko ist das Lieblingseis der Kinder

Schokolade ist die Eissorte Nr. 1 der Kinder in Deutschland, gefolgt von Erdbeere und Vanille. Dies ist das Ergebis einer Repräsentativbefragung des Meinungsforschungsinstituts iconkids & youth bei 762 6- bis 12-Jährigen.

>> Zu den Befragungsergebnissen

Neue Lizenzstudie BrandTrends in Kooperation mit KidzGlobal

Das Münchner Kinder- und Jugendforschungsinstitut iconkids & youth ist ab Oktober exklusiver Kooperations- und Vertriebspartner in Deutschland für BrandTrends, der Lizenzstudie des in Hong Kong und Lyon ansässigen Institutes KidzGlobal.

Die Münchener Forscher übernehmen die Betreuung des deutschen Teils von BrandTrends und bieten ihren Kunden Zugang zu Daten zu den beliebtesten Lizenz-Brands aus 42 Ländern bei 0- bis 25-Jährigen.

Axel Dammler, geschäftsführender Gesellschafter von iconkids & youth sagt dazu: „Wir können unseren Kunden damit endlich Grundlagendaten und Informationen liefern, die wir selbst bisher nur für Deutschland und wenige andere Länder erheben konnten.“ Umgekehrt profitiert KidzGlobal von der starken Position, die iconkids & youth seit Jahren als Lizenz-Experte im deutschen Markt hat. Die deutschen Marktforscher übernehmen für ihre Kollegen zudem in Zukunft auch die Umsetzung globaler Ad-hoc Studien.

BrandTrends ist eine standardisiert durchgeführte Online-Befragung und bietet:

  • Alle relevanten Lizenz-Brands in einer Studie – neben den Top 30 auch aktuelle New Entries und Potential-Themen.
  • Einbeziehung nicht nur globaler, sondern auch nationaler Lizenzen
  • Möglichkeit zur Einbuchung eigener Lizenz-Brands für die Abfrage in der Studie
  • Große Variabilität bei der Auswahl der relevanten Zielgruppe zwischen 0 und 25 Jahren – Kunden können aus 5 Altersgruppen die jeweils passende(n) auswählen
  • Hohe Prognosequalität durch Abfrage aller relevanten KPIs und indexbasierter Kennzahlen
  • Vergleichbare Daten für bis zu 42 Länder
  • Große Aktualität durch vier Befragungswellen im Jahr

BrandTrends ersetzt ab Oktober die Studie Kids License Monitor der Münchener Marktforscher. Kunden des Kids License Monitor aus den Jahren 2017-2019 erhalten aber bis ins Jahr 2021 Sonderkonditionen für die neue Studie BrandTrends.

Kontakt:
Axel Dammler; a.dammler@iconkids.com

>>Zur BrandsTrends Präsentation